Мобильный 1 Add news
March 2010
April 2010
May 2010June 2010July 2010
August 2010
September 2010October 2010
November 2010
December 2010
January 2011
February 2011March 2011April 2011May 2011June 2011July 2011August 2011September 2011October 2011November 2011December 2011January 2012February 2012March 2012April 2012May 2012June 2012July 2012August 2012September 2012October 2012November 2012December 2012January 2013February 2013March 2013April 2013May 2013June 2013July 2013August 2013September 2013October 2013November 2013December 2013January 2014February 2014March 2014April 2014May 2014June 2014July 2014August 2014September 2014October 2014November 2014December 2014January 2015February 2015March 2015April 2015May 2015June 2015July 2015August 2015September 2015October 2015November 2015December 2015January 2016February 2016March 2016April 2016May 2016June 2016July 2016August 2016September 2016October 2016November 2016December 2016January 2017February 2017March 2017April 2017May 2017June 2017July 2017August 2017September 2017October 2017November 2017December 2017January 2018February 2018March 2018April 2018May 2018June 2018July 2018August 2018September 2018October 2018November 2018December 2018January 2019February 2019March 2019April 2019May 2019June 2019July 2019August 2019September 2019October 2019November 2019December 2019January 2020February 2020March 2020April 2020May 2020June 2020July 2020August 2020September 2020October 2020November 2020December 2020January 2021February 2021March 2021April 2021May 2021June 2021July 2021August 2021September 2021October 2021November 2021December 2021January 2022February 2022March 2022April 2022May 2022
News Every Day |

„Trans“ heißt nicht „dünn“: Meine komplexe Identität als dicke trans Person

Wie es sich anfühlt, trans zu sein, lässt sich mitunter am leichtesten mit Genderdysphorie ausdrücken. Dieser Begriff beschreibt das Gefühl vieler trans Menschen, „im falschen Körper geboren“ worden zu sein – das Wissen, wer wir sein sollten, weil sich unser Körper einfach nicht „richtig“ anfühlt.

In Geschichten rund um diese Dysphorie hört man oft davon, dass sich trans Frauen mit ihren Genitalien, ihrer Gesichtsbehaarung und ihrer fehlenden Oberweite unwohl fühlen, was sie schließlich erkennen lässt, wer sie wirklich sind. Ein Grund für die weite Verbreitung dieser Vorstellung ist ihre Einfachheit. Wie viele vermeintlich einfache Erklärungen lässt aber auch diese vieles außen vor.

Denn obwohl diese trans Erfahrung sicher in vielen Fällen der Realität entspricht, ist sie bei weitem nicht universell. Nicht jede trans Person leidet unter Genderdysphorie – und manche, die dieses Gefühl doch kennen, sehen es vielleicht gar nicht als großen Teil ihrer Identität. Zahlreiche trans Menschen müssen neben ihrer Genderidentität auch noch diverse Erkrankungen oder Traumata bewältigen. Und einige dieser Erkrankungen oder Traumata sorgen womöglich dafür, dass Betroffenen schon von klein auf vermittelt wird, sie sollten ihren Körper hassen.

Als dickes Kind wurde mir schon früh eingetrichtert, dass mein Körper „falsch“ sei. Der Glaube, Dicksein sei nicht bloß ungesund, sondern schlecht, ist tief in unserer Gesellschaft verwurzelt. Es gilt als moralisches Versagen, das den Ekel und Spott rechtfertigt, den Menschen abbekommen, die aussehen wie wir.

Der:die dicke nicht-binäre Cammy (23) erzählt, er:sie sei immer schon „unsicher wegen meinem Gewicht gewesen, weil meine Familie eine extrem ungesunde Besessenheit rund um das Thema ‚Gesundheit‘ entwickelt hat“. 

Die Message, wir dicken Menschen sollten uns für unsere Körper schämen, sie hassen und versuchen, sie zu „verkleinern“, gilt inzwischen als völlig normal. Fatphobia – die Diskriminierung dicker Menschen – ist so ein fester Bestandteil unserer Gesellschaft, dass wir sie jeden Tag in den Medien präsentiert bekommen. Dicke Menschen werden dort entmenschlicht, unsere Unsicherheiten von der Gesundheits- und Wellness-Branche ausgeschlachtet. Dazu kommt, dass uns die Medizin so oft im Regen stehen lässt.

Triztan (32), eine dicke genderfluide trans Person, bekam das schon als Kind zu spüren. Triztan erzählt, dass seine:ihre Mutter schon ihre Gewichtsprobleme auf ihn:sie projizierte, als er:sie etwa sechs Jahre alt war. Mit zehn Jahren setzte Triztans Mutter ihn:sie dann auf „ziemlich extreme Diäten… wie Saftkuren“. 

Mit dieser Erfahrung ist Triztan nicht allein. Es gibt Studien, die vermuten, dass rund 80 Prozent aller Mädchen mit zehn Jahren schon mal eine Diät machen mussten. 

Es war nicht Schmerz, der mich schließlich einsehen ließ, trans zu sein – sondern Freude. Als ich zum ersten Mal einen Rock anzog, stand meine Welt plötzlich Kopf.

Quenby

Rückblickend weiß ich, dass ich unter Genderdysphorie litt, lange bevor ich wusste, was „trans“ überhaupt bedeutet. Mein Körper kam mir quasi schon immer zutiefst falsch vor. Als ich in die Pubertät kam, verstärkte sich dieses Gefühl noch zusätzlich.

Als meine Stimme tiefer, meine Schultern breiter wurden, hatte ich den Eindruck, in einem Anzug aus Fleisch gefangen zu sein, der sich von Tag zu Tag unbequemer und fremder anfühlte. Als sich Cammy Fotos aus der eigenen pummeligen Teenagerzeit ansieht, meint er:sie: „Ich hatte ein extrem verzerrtes Körperbild. Ich dachte damals, ich sei total dick. Meine chronischen Schmerzen, die in der Pubertät anfingen, trugen dazu vermutlich bei.“ Obwohl Cammy heute eine viel bessere Beziehung zum eigenen Körper entwickelt hat, betont er:sie dennoch: „Es dauerte definitiv sehr lange, um meine damalige Einstellung zu meinem Körper abzubauen – sowie den Ableismus, der darin mitschwang.“

In meinem Fall sorgte dieses Unwohlsein in meinem eigenen Körper nicht dafür, dass ich erkannte, trans zu sein. Als dicker Mensch hatte ich schließlich verinnerlicht, dass ich mich ja sowieso vor meinem Körper ekeln sollte; die Vorstellung, mich je in meiner eigenen Haut wohl zu fühlen, kam mir lachhaft vor. Es war nicht Schmerz, der mich schließlich einsehen ließ, trans zu sein – sondern Freude. Als ich zum ersten Mal einen Rock anzog, stand meine Welt plötzlich Kopf. Das seidige, unvertraute Schwenken vom Stoff, wenn ich meine Hüfte schwang, war mir komplett unvertraut.

Das war mein erster Eindruck von Gendereuphorie – dem Gefühl, mich nicht nur in meinem trans Körper wohl zu fühlen, sondern mich auch an ihm zu erfreuen. Bis zu diesem Zeitpunkt hatte ich meinen Körper immer nur als Quelle der Scham und des psychologischen Unwohlseins betrachtet. Dieser Moment, in dem ich ihn zum ersten Mal als Anlass zur Freude empfand, änderte alles für mich. Auf dieses erste Erlebnis der Gendereuphorie folgten weitere, und während ich dieser Spur aus glücklichen Brotkrumen folgte, erschuf ich mir ganz allmählich eine Identität – einen Style, in dem ich mich wirklich wie ich selbst fühlte.

Natürlich ist es nicht immer leicht, diese Gendereuphorie zu entdecken, vor allem in einer Gesellschaft (und Modebranche), die dicke Menschen häufig ausgrenzt. Während Triztan an seine:ihre Jugend zum Höhepunkt der Emo-Subkultur zurückdenkt, sagt er:sie: „Ich glaube, ich war damals ziemlich neidisch auf meine dünnen Freundinnen, die [durch die Emo-Trends] ziemlich jungenhaft aussehen konnten.“ In gewisser Art hat Triztan damit bis heute ein Problem. Als jemand, der:die sich gern gut kleidet, „ist es schwieriger, passende Klamotten zu finden, die dich androgyn aussehen lassen, wenn du dicker bist“.

Auch Cammy fällt es manchmal schwer, sich mit seinem:ihrem Gender wohl zu fühlen. Er:sie sagt: „Meine Dysphorie leidet manchmal unter meiner Fluidität. Dann fühle ich mich gleichzeitig schlecht dafür, zu femme und zu butch auszusehen. Meine Oberschenkel und Brüste wirken feminin, mein Bauch und meine Arme eher maskulin.“ 

Leider bietet die LGBTQ+-Community dicken trans Menschen auch nicht immer den sicheren Rückzugsraum, den sie sich wünschen. Abgesehen von der Fatphobia, die für viele dicke queere Leute weiterhin ein Problem ist, müssen dicke trans Personen auch noch weitere Hürden bewältigen. Triztan meint, dass es als dicke trans Person deutlich schwieriger ist, die eigene Genderidentität auch nach außen hin so zu erweitern oder zu ändern, dass das auch für das eigene Umfeld erkennbar ist. „Ich werde beinahe ausschließlich als ‚weiblich‘ gelesen.“

Ich persönlich habe feststellen müssen, dass dicke trans Menschen anderen gesellschaftlichen Standards entsprechen müssen als dünne. Selbst innerhalb der trans Community wurde ich schon dafür kritisiert, dass ich Kleidung trage, die meine Figur in Szene setzt – wohingegen andere genau dafür Applaus ernten. Cammy kennt das ebenfalls. In queeren Communitys „sehen mich scheinbar weniger Leute als trans [verglichen mit dünneren trans Menschen]… vor allem im Kontrast zur typischen androgynen, haarlosen, dünnen Person, die viele Leute als Aushängeschild der nicht-binären Identität betrachten.“

Angesichts all dessen empfinde ich dicke, queere Freude als fast schon radikal. Es zeugt von Stärke, sich nicht gegenüber einer Kultur zu beugen, die sich wünscht, es gäbe dich gar nicht. Dicke trans Menschen, die sich weigern, sich für sich selbst zu schämen, brechen dadurch mit so vielen Gender- und Schönheitsstandards; ich habe enormen Respekt vor allen von uns, die sich das trauen. Wie Triztan sagt: „Die Welt will, dass du dich unattraktiv fühlst. Es braucht extrem viel Stärke, dich dagegen aufzustemmen.“

Natürlich ist es keine Lösung für ein systemisches Problem, mich ganz allein über meinen dicken trans Körper zu freuen und mich in ihm wohl zu fühlen. Dadurch werde ich dicke trans Menschen nicht vor der Diskriminierung bewahren können – ob nun seitens der Gesellschaft, der Modeindustrie oder der Medizin. Aber vielleicht ist es ein erster wichtiger Schritt.

Like what you see? How about some more R29 goodness, right here?

Mein Abschied von meiner Periode als trans Mann

Ja, ich bin schwanger & dick. Problem damit?

Wie mir Lippenstift half, mich trans zu fühlen









Read also

Take a look around our Brand New Studio! Cupcake Jemma

Tube Water Slides Dreamworks Water Park 2022 American Dream Mall

Ultimate Gooey Brownie with Caramelised Choc and Macadamias. Plus its GLUTEN FREE


Прямой эфир РБК. Главные новости России и мира сегодня (Прямой эфир ежедневно)

News, articles, comments, with a minute-by-minute update, now on Today24.pro

News Every Day

High school scoreboard: Saturday’s NCS, CCS, CIF results in baseball, softball, volleyball, lacrosse, tennis

Today24.pro — latest news 24/7. You can add your news instantly now — here


News Every Day

The 2022 Audi S3 Is a Fun Sport Sedan that Rivals the Golf R



Sports today


Новости тенниса
ATP

Дмитрий Пирог: ATP и WTA показали другим международным структурам, как важно бороться за права спортсменов



Спорт в России и мире
Москва

Спортсмены из Люберец выиграли 4 медали на турнире по греко‑римской борьбе в Москве


Загрузка...

All sports news today




Загрузка...

Sports in Russia today

Москва

Победители соревнований продолжат борьбу  


Новости России

Game News

YouTuber indulges in Steam Deck destruction to demonstrate device's durability


Russian.city


Жизнь

Началось соревнование российских школ по сбору вторсырья


Губернаторы России
Илья Авербух

Авербух поставит шоу к 200-летию Нижегородской ярмарки


Медная сетка в строительстве и на производстве

В России коронавирус подтвердился еще у 4 710 человек

Московское сияние планеты «Немра». Фоторепортаж

«СМУ-6 Инвестиции»: В ЖК «Любовь и голуби» стартовали продажи машиномест и кладовых


«Я красил глаза намного ярче»: Мик Джаггер сравнил себя с Гарри Стайлзом

Концерт"Шопен vs Лист"

Как в Екатеринбурге полковник СКР и майор ГИБДД заработали миллион на часах.

Александр Розенбаум отказался вступать в "ассоциацию артистов Баскова"


12 игр дня на "Ролан Гаррос" перенесены на завтра из-за дождя. Сегодня будет завершён лишь матч Новака Джоковича

Новак Джокович одержал разгромную победу в первом круге "Ролан Гаррос"

Анжелик Кербер отыграла два матчбола и вышла во второй раунд Открытого первенства Франции

"Сегодня понедельник, верно?" Серена Уильямс поделилась новым фото в соцсетях



За год клиенты СберАвтоподписки взяли в аренду более 1700 автомобилей

29-го мая День здоровья В ТРЦ «ЩЁЛКОВСКИЙ»: чекап организма и дискотека 90-х!

На стадионе «Октябрь» состоялся окружной этап соревнований на лучшее нештатное формирование

Росатом и Железноводск завершили второй этап цифровизации города-курорта


Песков: разнообразная география встреч Путина и Лукашенко не является чем-то необычным

В России остановлено производство вакцин от коронавируса «КовиВак» и «ЭпиВакКорона»

Звезда по имени Дзюба: как нападающий «Зенита» очаровал футбольный Петербург

ИГРОВЫЕ МОНИТОРЫ LG ULTRA GEAR ПОЛУЧИЛИ СЕРТИФИКАТ VESA ADAPTIVESYNC DISPLAY


Производство и монтаж окон ПВХ, балконных блоков, а также услуги монтажа от компании «ОКНА ЭкоГрад»

Пруд в Реутове начал раскрывать свои тайны

Работники ГКУ МО «Мособлпожспас» почтили память пожарных, погибших при тушении пожара на складе Егорьевского рыбокомбината

В столице в преддверии летнего периода обсудили обеспечение безопасности москвичей на водоемах



Путин в России и мире







Персональные новости
Russian.city

Александр Розенбаум

Александр Розенбаум отказался вступать в ассоциацию артистов Баскова



News Every Day

High school scoreboard: Saturday’s NCS, CCS, CIF results in baseball, softball, volleyball, lacrosse, tennis




Friends of Today24


Загрузка...
Музыкальные новости
"Воскресенье " Олег Митяев



Персональные новости
Близкий друг Путина миллиардер Пугачев. Вся правда о Путине, его семье и деньгах. В гостях у Гордона (2021)

Навальный об уволенном за пост священнике (2021)

Slava Marlow – суперуспех и депрессия в 21 год / вДудь (2021)

Обнаглевшие дети путинской элиты (2021)

Дайте собакам мяса (новый звук) -Владимир Высоцкий

Группа "Рождество" - песня "Так хочется жить!" (Видео с концерта в Киеве группы "РОЖДЕСТВО" в 2011 году в Доме офицеров)

Adriano Celentano Любимая песня Челентано (высочайшая энергетика) talentTV


Moscow.media